Stück vom Glück: Für ein grenzenloses Miteinander [SPONSORED VIDEO]

– Artikel enthält Werbung.-

Neon hat bisher noch keinen Freund/ keine Freundin mit Behinderung. Das ist vielleicht Zufall, könnte aber auch an den Spielplätzen liegen, die wir besuchen und die oftmals leider kaum für Kinder mit Behinderungen geeignet sind. Wie traurig – für beide Seiten! Denn ich glaube fest an Inklusion: Für Kinder mit Behinderungen wünsche ich mir so viel Normalität wie möglich. Und für Kinder wie Neon wünsche ich mir, dass der Umgang mit Menschen mit Behinderungen normal sein wird, dass er ihre Stärken und Schwächen ebenso zu schätzen lernt, wie die der anderen Kinder. Beide Seiten können sich so vieles geben, zusammen wachsen und lernen.

Wie wertvoll solch “grenzenlose” Freundschaften sind, das zeigt auch der neue Kurzfilm “Ziemlich unzertrennlich”, der von Procter & Gamble, Rewe und der Aktion Mensch zum heutigen “Tag des Glücks” für die Spendenaktion “Stück zum Glück” veröffentlicht wurde. Darin werden inklusive Kinderpaare vorgestellt. Beste Freunde und Freundinnen, die jede freie Minute miteinander verbringen und für die eine Behinderung überhaupt kein Thema ist.

Die Grenzen werden erst deutlich, als es ums Thema Spielplatz geht. Dann werden die Kinder auf einmal sichtlich bedrückt. “Da steht Paul ja nur rum, das macht ja keinen Sinn”, sagt sein bester Freund Nick über Paul, der im Rollstuhl sitzt. Suri, die ebenfalls im Rollstuhl sitzt, geht es ähnlich. Sie erzählt, wie sie im Sand mit ihrem Rollstuhl stecken geblieben ist und wie toll wäre es, wenn sie einen Spielplatz gemeinsam mit ihren Freunden entdecken könnte. „Ich war mal auf einem Spielplatz, da kam ich nicht auf die Rutsche“, erinnert sich auch Anna, die verkürzte Arme hat.

Stück vom Glück: Rewe und P&G schaffen inklusive Spielplätze

Gemeinsam überlegen sich die Kinder Spielgeräte, die sie zusammen benutzen könnten. Dabei kommen fantastische Ideen heraus. Ob Hexenschule, Fußball-Schaukel oder Einhorn-Karussell – die Spielplätze ihrer Fantasie haben eines gemeinsam: Hier könnten die Freund*innen endlich zusammen spielen, denn eine andere Grenze für ihre Freundschaft gibt es eigentlich nicht. „Kinder sind einfacher als erwachsene Menschen. Sie fragen nicht, was jemand kann oder nicht kann. Deshalb ist wichtig, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam und von Anfang an spielen und Spaß haben können. Denn wo Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst“, erklärt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch.

Mit „Stück zum Glück“ schaffen P&G und REWE gemeinsam mit der Aktion Mensch seit April 2018 in ganz Deutschland inklusive Spielplätze, auf denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Spaß haben können. Bislang wurden sieben Spielplätze um- oder neugebaut, insgesamt sind 40 Spielplätze in drei Jahren geplant. Mit jedem Kauf eines P&G Produktes wie Pampers, Ariel, Always, Oral-B und Gillette bei REWE, wandert automatisch ein Cent in das Projekt.

Ob die Traum-Spielplätze der Kinder im Video in der Realität so umsetzbar waren? Ich will nicht zu viel verraten – außer: Den Film ganz anzuschauen, lohnt sich!

Fotos via “Stück vom Glück”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.