Rettet den Zauber des Morgens!

– Artikel enthält Werbung und wurde durch Pampers unterstützt.-

Es waren über 365 kräftezehrende Nächte. Die Nerven lagen blank, die Tage waren von nur schwer überwindbarer Müdigkeit durchzogen, doch nach einem guten Jahr des nächtlichen Kampfes wurde es besser, wir konnten wieder entspannen, durchatmen und durchschlafen! Neon lernte selbst einzuschlafen und auch nachts gab es nur noch ganz selten Ausnahmen, die uns an sein Bettchen gerufen haben. Seit über einem Jahr dürfen wir jetzt also alle wieder durchschlafen und sind super dankbar dafür. Keine Milchfläschchen mehr, die mitten in der Nacht zubereitet werden müssen und keine nächtlichen Wickeltisch-Aktionen mehr.

Umso mehr freuen wir uns, Neon dann morgens nach etwa zehn bis zwölf Stunden Nachtruhe aus seinem Gitterbett zu holen. Mit seinen Grübchen im Gesicht schaut er mich dann im Halbdunklen an und kann es kaum erwarten die nächste halbe Stunde bei Mama und Papa im Bett zu genießen. Ohne Umwege geht es in unser Elternbett. Zwischen den großen Kissen wird die morgendliche Milch getrunken, sich versteckt, ein Buch angeschaut und ganz langsam und verkuschelt in den Tag gestartet. Ein Ritual, das wir alle drei lieben gelernt haben und nicht missen möchten. Während diesen Minuten sind die Jalousien noch halb geschlossen, die Handys im Flugzeugmodus und nichts und niemand kann uns in diesen kostbaren Momenten stören.

Wäre da nicht ab und zu eine Windel, die nicht warten möchte, gewechselt zu werden. Unser Morgenritual wird dann frühzeitig beendet und der Ausflug auf den Wickeltisch zerstört dann unsere gemeinsame Familienzeit im Bett. Klar, nach einer großen Flasche Milch und so vielen Stunden kann das sein – aber muss das wirklich sein?

Um den Zauber unseres Morgenrituals zu retten, teste ich gerade die neuen Pampers Baby-Dry Windeln. Für mehr Sicherheit am Tag und in der Nacht sorgen hier die zweifach verstärkten Sicherheitsbündchen. Ich habe mir die Windeln ein bisschen genauer angeschaut und die Funktion leuchtet ein: Die Technik der zweifach verstärkten Sicherheitsbündchen ist mit dem Nutzen von Regenrinnen zu vergleichen. Bei starkem Regen fangen die Dachrinnen das Wasser auf und verhindert dadurch, dass das Wasser in allen Richtungen von den Dächern tropft. Von dieser Technik hat sich Pampers jetzt für die neuen Baby-Dry Windeln inspirieren lassen. Die zweifach verstärkten Sicherheitsbündchen sorgen für einen entsprechenden Auslaufschutz und dafür, dass große Mengen Pipi an den Seiten eingefangen werden und nicht auslaufen. Die führt dann zu einem trockeneren Popo und damit auch zu ein paar ungestörte Minuten während unseres Morgenrituals.

Natürlich sind die Pampers Baby-Dry Windeln nicht nur für die Nacht eine gute Lösung für uns, sondern auch für die kommenden Reisen ein guter Begleiter. Wer die engen Toiletten-Kabinen mit Mini-Wickelmöglichkeit in Flugzeugen kennt, weiß wie gut es ist, wenn erst nach dem Aussteigen gewickelt werden muss und sich die Kleinen trotzdem wohl in ihrer Windel fühlen. Luftkanäle lassen die Luft in den Pampers Baby-Dry Windeln zirkulieren, was für einen trockeneren Babypopo, auch bei längeren Reisen, sorgt. Die elastischen Seitenbündchen sind nicht nur bequem, sondern lassen auch ein “wilderes Wickeln” bei Kleinkindern zu. Bei anderen Windeln ist mir der Verschluss bei Bewegung des Kindes schon abgerissen, was ziemlich ärgerlich ist, weil dadurch eine unbenutzte Windel unbrauchbar wird. Ein weiterer Vorteil für uns auf Reisen ist außerdem, dass die Pampers Baby-Dry Windeln im Vergleich zu anderen Windeln extrem kompakt sind und sich dadurch auch eine größere Menge mitnehmen lässt um auch angekommen am Urlaubsort gut versorgt zu sein. Die Pampers Baby-Dry Windeln sind nach dem OEKO-TEX® STANDARD 100 zertifiziert. Was dieses Zertifikat genau bedeutet, könnt ihr zum Beispiel hier nachlesen. Die Pampers Baby-Dry Windeln mit verstärkten Sicherheitsbündchen sind in den Größen 2-5+ erhältlich.

Pampers Baby-Dry im mamazine Test

Habt ihr auch Familien-Rituale wie wir? Ich bin gespannt auf eure Kommentare zum Zauber mit Kleinkind in eurem Alltag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.