Aus der Snackbox: Bananenkuchen für Kinder

Warum Bananenkuchen für Kinder so gut ist? Weil Bananen, durch die geringe Säure, eine der “magenfreundlichsten” Obstsorten ist. Und weil sie wunderbar süßen und durch ihre bindende Eigenschaft sogar Eier ersetzen können! Also nichts wie ran ans Werk!

Unser Rezept für den Bananenkuchen für Kinder

In unserer Familie gibt es zum Glück weder Milch- noch Eiunverträglichkeiten, daher backen und kochen wir meist auch mit diesen Zutaten. Den Bananenkuchen für Kinder könnt ihr aber auch vegan backen, dann wählt ihr eine Banane mehr und schaut, dass diese gut reif (und weich) sind.

Zutaten für deinen Bananenkuchen für Kinder:

250 gr Mehl
1 TL Backpulver
2 Prisen Salz
120 gr Butter, weich
110 gr brauner Zucker (oder Birkenzucker z.B. “Xucker” von dm oder Rewe, der ist zahnfreundlicher)
2 Eier
500 gr reife Bananen (2-3 Stück), geschält und zerstampft
eine Handvoll grob gehackte Walnüsse (optional)

So bereitet ihr den Bananenkuchen für Kinder zu:

– Kastenform gut fetten und mehlen (oder bröseln)
– Backofen auf 175 Grad vorheizen
– Butter und Zucker schaumig rühren
– Mehl und Nüsse unterrühren
– zerdrückte Bananen unterheben
– Teig in die vorbereitete Form geben und bei 175 Grad ca. 60 Minuten lang backen
– Der Zahnstochertest hilft dir mal wieder, um zu prüfen ob der Teig schon gut gebacken ist

Guten Appetit! Der Bananenkuchen lässt sich auch schön in die Snackbox oder im Glas zum Picknicken mitnehmen! Neon liebt ihn und darum gibt es den Bananenkuchen bei uns fast jede Woche ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.