Saubere Romantik: Long Distance Love vs. Kuschelmodus [Sponsored Video]

Der Herbst ist da! Ich kann selbst noch nicht glauben, dass der Sommer vorüber ist und ich fortan beim Rausgehen immer eine Jacke überwerfen muss – zu schön waren die letzten Monate in Shirts und Shorts, immer unterwegs, am Strand, am Badesee, in spannenden Städten! Aber andererseits hat der Herbst auch seine Vorteile: Er lässt uns wieder mehr zur Ruhe kommen. Wir müssen nicht mehr ständig aus schlechtem Gewissen dem guten Wetter gegenüber aus dem Haus rennen, sondern können uns getrost dem Sofa-Lümmeln hingeben. Wir können zu Hause bleiben und uns wohlfühlen, am liebsten Seite an Seite mit dem Liebsten. Mit dem wir jetzt auch wieder mehr Zeit verbringen können, weil wir nicht mehr ständig durch die Gegend hetzen müssen. Wie schön!

Long Distance Love

Diesen Luxus des täglichen Zusammenseins, der Zweisamkeit an kalten Herbstabenden, haben aber nicht alle. Wie geht es eigentlich euch ganzen Fernbeziehungsmenschen? Ich erinnere mich nur zu gut an den Moment vor ein paar Tagen, als ich meinen Mann nach ein paar Tagen räumlicher Trennung endlich wieder in den Arm schließen konnte. Endlich wieder das vertraute Atmen neben mir im Bett hörte. Wir haben diesen Moment aufgrund unserer regen Reise-Aktivitäten regelmäßig – aber immer nur nach ein paar Tagen Trennung! Trotzdem ist es mir wichtig, in genau diesem Moment der Wiedervereinigung besonders gut auszusehen. Meinem Mann zu zeigen, dass ich mich auch nach zweieinhalb Jahren Ehe noch für ihn schön mache.

Wie ist das aber, wenn man sich nur ein paar Mal im Jahr sieht? Oder wenn man sich gar noch nie gesehen hat? Klar, dass man sich dann besonders viel Mühe mit dem eigenen Aussehen gibt. Und das hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, das ist ganz natürlich. Wir wollen uns von unserer besten Seite zeigen – mit frisch geputzten Zähnen, sauberen Klamotten und gut sitzendem Haar. So ging es auch dem Online-Pärchen Lida und Denis, die sich nach einem Jahr Beziehung das erste Mal gesehen haben:

Irgendwie lässt sich dieses Gefühl auch auf Freundschaft übertragen, oder? Ich weiß noch wie es war, in den frühen 2000ern die MySpace-Freunde zum ersten Mal live zu treffen. Und wenn ich meine Freundinnen eine Weile nicht gesehen habe brezel ich mich für das erste Kaffee-Date mit ihnen genauso auf wie für ein Dinner Date mit meinem Mann.

Long Distance Love Friendship

Must Dos vor dem ersten (Wieder-)Sehen

  • Gepflegte Zähne – Zahnseide und Zähne putzen sollten selbstverständlich sein!
  • Geputzte Schuhe – wie sauber die Schuhe sind hat einen größeren Einfluss auf den ersten Eindruck, als man denkt!
  • Gepflegte Hände – da muss kein perfekter Nagellack sein, aber auch Handcreme und eine Feile wirken schon Wunder!
  • Gestylte Haare – immer dem eigenen Look entsprechend aber auf jeden Fall nicht ungemacht!
  • Gebügelte Klamotten – zugegeben, ich greife am liebste nach unkomplizierten Klamotten, aber Knitterfalten und Flecken sind ein absolutes No Go!

Wie das so ist mit den sauberen Looks beim ersten Treffen, das weiß Ariel übrigens besonders gut. Die Marke, die seit den 60ern für saubere Klamotten in unseren Kleiderschränken und auf unseren ersten Dates sorgt, hat herausgefunden dass 93 % der Menschen finden, dass saubere Kleidung ein wesentliches Merkmal sei, um einen Moment perfekt zu machen. Und ganze 4 von 5 Europäern stützen sich auf ihre Kleidung, wenn es um ihr Selbstvertrauen geht! Also: Sucht euch ein Outfit aus, in dem ihr euch wohlfühlt, und sorgt dafür dass es beim ersten Treffen sauber ist. Und dann viel Spaß!


Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Ariel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.