GEFRO Balance – fit durch den Mamialltag

Die GEFRO-Produkte sorgen schon lange für den Geschmack in unserer Nudelsuppe. Schon als Kind gab es auf der Verbrauchermesse immer diese kleinen weißen Tassen zum Probieren. Gefüllt mit Fleischbrühe, Gemüsebrühe und Soßen – das Durchprobieren war für mich und meine Schwester immer ein Highlight. Für Max Luca war diese Suppe doch etwas ganz Neues. Er ist ein verwöhnter Suppenkasper und liebt unsere selbstgemachte Gemüse- und Lauchsuppe. Auch Kürbissuppe steht bei uns mindestens 2x im Monat auf dem Tisch. Doch ab und zu muss es auch mal schnell gehen und da haben wir einfach mal die “Suppen-Pause Gemüse-Lust” hergezaubert. Mit kochendem Wasser aufbrühen und eine MInute ziehen lassen, schon fertig. Max Luca war baff und Anfangs etwas misstrauisch ob die Suppe aus dem Päckchen auch schmeckt. Doch dann war er begeistert und möchte die Päckchen auch gleich zum Campen mitnehmen. Eine super Idee!

Während unser Stoffwechsel als Kind noch tadellos arbeitete und es damals einfach „nur“ schmecken musste, machen wir uns mittlerweile immer mehr Gedanken um unsere Ernährung. Auf gutes, geschmackvolles Essen wollen wir nicht verzichten, aber unseren leichten Bauchansatz darf es gerne reduzieren. Der Spagat, sich im Alltag gesund zu ernähren trotz der Tatsache, dass wir uns immer weniger Zeit dafür nehmen, ist oft nicht leicht. Deshalb weckte die neue Balance-Linie von GEFRO mein Interesse. Wenn wir nach der Zubereitungszeit gehen, zählen die neuen GEFRO Suppen Pausen sicherlich zu der Kategorie fast food. Aber sie sind weder zu fett noch zu süß oder ballaststoffarm. Also eine gute Gelegenheit für zwischendurch. Und darin liegt das Geheimnis:

spargel

Produkte

Keinem Produkt der GEFRO-Balance Linie, egal ob Soßen, Suppen oder den Salatwürzen ist herkömmlicher Zucker zugesetzt. Der Zucker dient dem Geschmack. Wenn wir den Gehalt reduzieren, ist das Geschmackserlebnis der Würzmischungen nicht mehr so, wie in den Originalprodukten. Diese Aussage hat auch für die neuen Produkte durchaus Gültigkeit. Die Prise Zucker in einer Salatwürze oder in einer Tomatensoße gibt einen schönen runden Geschmack. Auf diesen Geschmack wollten wir auch künftig nicht verzichten. In den Balance-Produkten wird jedoch ein anderer Zucker verwendet, die Isomaltulose.

IMG_9772

Anders als beim Haushaltszucker sind die Einzelbausteine (Glucose und Fructose) in der Isomaltulose stärker miteinander verknüpft. Durch diese spezielle Verknüpfungsart kann die Isomaltulose vom Körper nur sehr langsam abgebaut werden. Der Blutzuckerspiegel und damit auch der Insulinspiegel steigen nur sehr langsam an, d.h. Blutzuckerspitzen, wie nach dem Verzehr von normalem Zucker bleiben aus. Die durch den Haushaltszucker sehr schnell bereitgestellte Energie ist schon nach kurzer Zeit verflogen. Gleichzeitig kommt die Lust nach noch mehr Kohlenhydraten. Durch das langsame Anfluten der Glucose beim Einsatz von Isomaltulose steht dem Körper die Energie über einen längeren Zeitraum zur Verfügung. Fällt der Blutzucker nach starken Spitzen zu stark ab, schwinden die Konzentration und die Leistungsfähigkeit, man fällt in das sogenannte Mittagsloch.

Suppentopf_neu

Wer kennt das nicht? Am liebsten würdet ihr den Kopf auf die Tischplatte sinken lassen und ein kleines Nickerchen halten. Wenn ihr also nach dem Essen für den nächsten Termin fit und hellwach sein müsst, was kann dann besser sein als eine kräftige, leckere Suppe aus der neuen GEFRO-Balance-Linie? Die Suppen machen satt, sind reich an gesundem Gemüse und versorgen durch langsame Kohlenhydrate den Körper mit der notwendigen Energie.

Die leckeren Suppen werden in Portionsbeuteln angeboten und sind in wenigen Minuten servierfertig. Ihr braucht nur etwas Wasser kochen, aufgießen, umrühren und genießen.

Egal ob im Büro oder Zuhause. Die GEFRO Suppen Pausen kann man zelebrieren. Ein schönes Tischset, bunte Suppenschalen und ein Löffel, und dann heißt es nur noch Pause machen und genießen.

Mehr Informationen findet ihr hier: Gefro

suppe


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.