Die symbolische Bedeutung der Blumenkinder

Für die meisten Hochzeitspaare und Gäste gehört das Blumenstreuen beim Ein- und Ausschreiten in die Kirche oder des Standesamtes fest zum Ablauf einer Trauung dazu. Die niedlichen Blumenkinder laufen traditionell vor dem Brautpaar her. Nach dem besiegeln der Ehe nehmen die Blumenkinder die bunten Blütenblätter aus ihren Körbchen und streuen sie auf den Weg. Und wie bei fast allen Traditionen zur Hochzeit, steht auch hinter dieser ein alter Brauch. Auch Max Luca streute vor ein paar Wochen seinem Onkel voller Begeisterung Rosenblätter und wir wollten natürlich wissen was sich dahinter verbirgt.

Blumenkinder_Bild2_WEB

 Der Brauch des Blumenstreuens geht bis in die Zeit des germanischen Heidentums zurück. Man ging davon aus, dass die Fruchtbarkeitsgöttinnen durch den Duft der Blütenblätter angelockt werden. So soll dem Brautpaar Fruchtbarkeit und ein reicher Kindersegen beschert werden. Um den Kindersegen optisch zu unterstreichen lässt man diese Aufgabe heute  Kindern zu Teil werden. 

Blumenkinder_Bild1_WEB

Man kann diesen Brauch aber auch noch anders interpretieren. Indem man die kostbaren Blätter auf den Weg wirft, sagt man symbolisch: Ihr seid etwas ganz Besonderes! Blumen schenken wir zu besonderen Anlässen. Sie stehen als Zeichen für Freude, Farbe, Glück und Liebe. So in etwa dürften wir uns auch das Paradies vorstellen. Sie wachsen nicht auf trockenem Land sondern nur dort, wo Wasser und Licht sind. Blumen sind ein natürliches Zeichen für Fülle, Leben und Segen, also für alles Gute. Und da nur die Blütenblätter, also das Kostbarste der Blume, gestreut wird, zeigt man damit, dass man für das Hochzeitspaar nur das Beste wünscht.

Blumenkinder_Bild3_WEB

Das Blumenkind wird normalerweise aus dem engeren Familienkreis auserwählt oder wenn das Brautpaar schon eigene Kinder hat, werden diese auch gern für diese wichtige Aufgabe genommen. Man sollte aber beachten, dass das Alter eine wichtige Rolle spielt. Traditionell sind Blumenkinder nicht älter als 8 Jahre. Sind die Kinder aber zu jung, und verstehen den Sinn nicht, kann dies schnell den Einzug der Braut ruinieren. Am besten übt man mit den Blumenkindern den Weg bereits vorher. So fühlen Sie sich sicherer und die Angst und Aufregung wird genommen. Sind es mehr als zwei Blumenkinder, ist es hilfreich, über eine Reihenfolge beim Ein- und Auszug nachdenken. So steht dem Paradies mit reichem Kindersegen nichts mehr im Weg.

Blumenkinder_Bild4_WEB
Über die passende Mode für die Blumenkinder haben wir in diesem Artikel berichtet und lassen uns immer wieder davon verzauben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.