Mama, was gibt’s denn heute? Teil 1: Zucker, Zimt & Liebe

Mamas werden ganz automatisch zu kleinen Organisationstalenten. Am Anfang d.h. während der Schwangerschaft uns Stillzeit muss besonders auf die eigene Ernährung geachtet werden. Neben koffeeinhaltigen Getränken und Alkohol ist natürlich noch allerlei mehr zu beachten. Hartkäse ja, Sauermilchkäse nein, schnittfeste Rohwurst ja, streichfähige Rohwurst nein …huch!

Da bin ich ja froh im Moment noch richtig doll und wahllos zugreifen zu dürfen! Für alle die es gerade betrifft gibt es hier einen super ausführlichen und vor allem übersichtlichen Ernährungsfahrplan (Download der PDF).

Aber irgendwann kommt dann die Zeit in dem auch die kleinsten Racker groß und stark werden, dann darf auch mal fröhlich zusammen genascht werden. Gekocht und gebacken. Wenn es dann mal von der Rückbank nach dem Kindi tönt “Mama, was gibt’s denn heute?” muss Zuhause ja bereits etwas leckeres auf die hungrige Familie warten.

Digital-Native-Mommys lassen sich natürlich zwischen dem Gang ins Einkaufszentrum und den E-Mails von Food-Blogs inspirieren. In diesem Zuge stelle ich euch in 3 Teilen meine liebsten Food-Blogs vor! Los geht es mit Jeanny’s Blog Namens Zucker, Zimt & Liebe.

327153_316650545043228_2131533165_o

Sagt eigentlich schon alles. Jeanny ist gerne Kuchen. Ihre Art ist unglaublich sweet, bringt die entsprechende Würze (sie hat ja schließlich auch mal bei Kraft Foods gearbeitet…) mit sich und alles was sie bloggt macht sie mit unheimlich viel Liebe!

Ich durfte die liebe Bloggerin, Mommy und mittlerweile auch eine meiner liebsten virtuellen Freundinnen (:P) während einer unvergesslichen Malediven Bloggerreise kennen lernen und bin richtig froh darüber diese entzückende Lady nun auch außerhalb meines RSS Readers zu kennen!

Was Jeanny’s Blog so toll macht? Ihre ganz eigene, authentische Art zu schrieben und diese Hingabe in Wort und Bild. Alle Fotos macht Jeanny selbst und auch wenn man durch diese Fotos nichts schmecken oder riechen kann, entführt sie mich damit dennoch. Entführen kann sie uns übrigens nicht nur in ihre heimische Küche, sondern sie beireichtet auch von ihren kulinarischen Highlights auf Reisen oder nimmt uns mit in ihre Kindheits-Erinnerungen wie im Artikel “Reihwecken – meine kleine Kindheitserinnerung aus Quarkteig”.

zuckerzimtundliebe_quarkteigwecken_collage

zuckerzimtundliebe_quarkteigwecken_k

Da Jeanny selber auch Mami eines frechen (und so zuckersüßen) Rackers ist, schleichen sich hier und da natürlich auch Rezepte und Ideen speziell für unsere Minis ein. Besonders prickelnd der Artikel zu “Jeanny’s selbstgemachtes sprutzeliges Sausebrausepulver”, das könnte doch eine Idee für das erste Frühlingspicknick sein, oder? Eine Sammlung zu Jeanny’s “Kinder-Themen” findet ihr hier.

zuckerzimtundliebe_brause0-1

Habt ihr auch Lieblings-Food-Blogs? Oder spezielle Kochbücher die wir uns dringend anschauen sollten? Dann her damit! In den nächsten Wochen werde ich euch zwei weitere Blogs aus dieser Kategorie vorstellen.

Alle Bilder: (c) Zucker, Zimt & Liebe

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.