Weihnachtliche Apfel-Zimt-Muffins – unsere Rezept-Idee

Samstag ist Backtag und ich backe am aller liebsten: Muffins! Geht schnell und die “kleinen Küchle” sind auch einfach allgemein viel einfacher zum Vernaschen, Mitnehmen oder zum Verschenken wie beispielsweise ein ganzer Kuchen.

muffins

Wer also wie ich auch eher ein Weihnachtsplätzchen- und Kuchenmuffel ist, der ist bei den Muffins richtig. Muff, muff, muff.

Meine weihnachtliche Variante geht so:

12 Muffins gebacken aus:

3 Äpfel
250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Priese Salz
75 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
1 El Zimt
1 Pack Vanillepudding
2 Ei(er)
75 ml Milch
3 EL Öl
50 g Rosinen (können auch durch Schokolade ersetzt werden, beides lecker!)
Fett und Semmelmehl für die Form

Und dann?

Mehl, Backpulver, Salz, Zucker, Zimt, Eier und Öl vermengen und gut durchkneten. Teig etwas “ziehen” lassen und solange die Äpfel waschen, entkernen und klein schneiden. Die Größe der Apfel-Stückchen ist natürlich euch überlassen. Äpfel, Rosinen, etwas Zucker & Zimer vermengen und bei Bedarf noch einen Schuss Rum hinzugeben.

Vanillepudding wie gewohnt zubereiten (für die, die es nicht kennen, steht die Zubereitung auf der Packung beschrieben ;)). Vanillepudding bei Seite stellen. 3/4 des Muffin-Teiges auf die Muffin-Förmchen verteilen und einen kleinen Rand hochziehen. De Füllung auf die Förmchen (auf den Teig) verteilen. Vanillepudding anschließend ebenfalls auf die Förmchen verteilen. Restlichen Teig, quasi als “Deckel” verteilen. Hierbei muss die Füllung nicht komplett bedeckt sein.

So und ab in den Ofen, bei 190 °C Umluft oder Ober- und Unterhitze etwa 18-22 Minuten. Fröhliches Naschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.