„The Lost Choir“ – International Children’s Fund

In der Zeit vor Weihnachten ziehen kleine und große Spenden Organisationen wieder verstärkt unsere Aufmerksamkeit auf sich. Zurecht! Denn alle drei Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger, Armut, unsauberem Trinkwasser oder fehlendem Impfschutz. Gründe, die uns weit weg erscheinen, aber selbst in Deutschland leiden Menschen an Hunger und Armut.

Wie ein Kinderleben nach dem anderen “verschwindet” hat der Knabenchor Wuppertaler Kurrende mit einem überraschenden Auftritt gezeigt. „The Lost Choir“ stand nicht im Programmheft – derart überrascht bis hin zu bestürzt war auch das Publikum. Mit dem Song “Mad World” von Tears for Fears trifft der Knabenchor nicht nur die Töne, sondern auch die Thematik, auf den Punkt genau. Während des gesamten Liedes verlässt alle drei Sekunden eines der Chor-Kinder die Bühne, bis nur noch die Stimme von Moritz bleibt.

Der Spot ging zum Weltkindertag der Vereinten Nationen am 20. November online und ruft zum Spenden an den International Children’s Fund über www.icfaid.com oder per Song­‐Download auf iTunes auf.

Tolle Idee, die auch zeitgemäß von der Agentur Grey umgesetzt wurde. Und wer weiß, vielleicht lassen sich ja noch weitere Kinder- oder Jugendchöre vom Auftritt der Wuppertaler Goldkehlchen inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.