Fuß-Facts und wie schwere Füße wieder federleicht werden

fuss1
Auch wenn die Sandalen- und Barfußzeit längst da ist vernachlässigen wir hin und wieder trotzdem unsere Füße. Sie schleppen uns durch den Tag, tragen neben uns auch noch Einkaufstaschen und Kinder und fühlen sich besonders im Sommer an wie unsere Mägen nach dem Weihnachtsbraten. Dick, schwer, unangenehm!

Unsere Füße tragen neben diesen vielen Gewichten auch eine große Verantwortung. Sie sind unabdinglich! Eigentlich haben sie es verdient gepflegt und gehegt zu werden. Aber nehmt ihr euch dafür regelmäßig die Zeit?

Wir finden es wird mal wieder Zeit den unteresten Part unseres Körpers ganz weit oben auf der Pflege-Prioritätenliste anzusetzen. Macht ihr mit? Überzeugen werden euch sicherlich unsere „Fuß-Facts„:

  • Unsere Füße tragen uns im Laufe unseres Lebens rund 130.000 Kilometer weit. Also etwa drei Mal um die Erde.
  • Frauen legen pro Jahr durchschnittlich 214 Kilometer allein beim Shopping zurück.
  • Der Mensch macht zirka 8.000 bis 10.000 Schritte pro Tag.
  • Die Füße sind der meistbeanspruchte Teil unseres Körpers.
  • Wir verbringen zwischen 25 und 57 Prozent unseres Lebens auf unseren Füßen.
  • Unsere Füße bestehen aus 26 Knochen, 27 Gelenken, 32 Muskeln und Sehnen, 107 Bändern und 1.700 Nervenenden.
  • Die Füße haben rund 90.000 Schweißdrüsen, die die Temperatur regeln und Schlackstoffe ausscheiden.
  • Eine Achillessehne kann bis zu einer Tonne Gewicht aushalten.

Was tun gegen „dicke“ und müde Füße?

Die Füße schwellen an, wenn sich Flüssigkeit im Gewebe sammelt. Das passiert besonders dann, wenn tagsüber viel gestanden oder gelaufen werden musste. Die Schwangerschaft oder warmes Wetter begünstigt diesen Prozess natürlich zusätzlich. Der Erste-Hilfe-Tipp ist dann natürlich: Eine Auszeit, Schuhe aus und die Füße hoch legen!

Eine kalt-warme Wechselduschen bringen die Durchblutung wieder in Schwung. Für ein besonderes „Wohlfühlerlebnis“ schwöre ich auf lauwarme Fußbäder. Meistens setze ich mich dazu an den Badewannenrand und stöber in Zeitschriften. Klappt aber auch gut mit einer Wäschewanne vor dem Fernsehen ;)

fuss04

fuss05

Damit sich die Füße richtig entspannen können, massiere ich sie unter fließendem Wasser und machen dabei ein paar Übungen (Knöchel kreisen lassen, mit den Zehen wackeln, spreizen und anziehen…). Mein liebster Fußbad-Zusatz kommt von Scholl’s „Velvet Smooth“ Serie und enthält Grünen Kaviar, Meeresserum und Vitamin E! Es duftet außerdem angenehm frisch. Wenn es danach nicht mehr aus dem Haus geht, verwende ich nach dem Fußbad die „Intensiv Nachtcreme“ mit Pro Vitamin B5!

In diesem Sinne wünsche ich euch leichte Füße und viele weitere schöne Sommertage auf ihnen!

fuss03


Mit freundlicher Unterstützung von Scholl.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.